Unser Dezember Rezept

Elisenlebkuchen

von Miriam Ullrich

Die Geschichte der Nürnberger Lebkuchen lässt sich bis ins 15. Jahrhundert zurückverfolgen. Bereits der Kaiser Friedrich III. ließ im Jahre 1487 Lebkuchen mit seinem Konterfei am Nürnberger Burggraben verteilen. Der Elisenlebkuchen ist ein spezieller, besonders hochwertiger Lebkuchen. Noch heute wird er in alter Tradition hergestellt. Miriam hat ihn sich herausgesucht um Ihnen die Vorweihnachtszeit zu versüßen.

Zubereitung

Alle Zutaten außer dem Eiweiß werden gut miteinander vermischt.

Das Eiweiß steif schlagen und die vermischten Zutaten dazu geben so das eine feste Masse entsteht.

Der Teig muss nun auf die Lebkuchenoblaten gestrichen werden und sofort bei 150 Grad für 25 bis 30 Minuten in den Backofen.

Für den Guss werden Schokolade und Kokosfett im heißen Wasserbad geschmolzen und zu einer geschmeidigen Masse verrührt. Mit diesem werden nun die fertigen Lebkuchen bestrichen.

Zutaten

500 g ungeschälte, geriebene Mandeln
500 g feiner Zucker
70 g Zitronat
70 g Orangeat
10 g gemahlener Zimt
5 g gemahlener Kardamon
5 g gemahlene Mandeln
70 g Mehl
Eiweiß von 10 Eiern
Lebkuchenoblaten
150 g Schokolade
20 g Kokosfett