Unser März Rezept

Saure Zipfel

von Anja Tiefel

Die Nürnberger Bratwurst ist weltweit bekannt und darf auch nur hier hergestellt und so genannt werden. In Nürnberg werden sie oft als „Drei im Weckla“ oder in den Wirtschaften mit Kraut angeboten. Doch die Nürnberger Bratwurstküche hat noch einiges mehr zu bieten. Anja zeigt uns das als saure Zipfel bekannte Gericht, bei welchem die Bratwurst eingelegt wird. Wer das Gericht perfekt haben möchte, der nimmt noch etwas Meerrettich dazu. Dieser fand seine erste Erwähnung in Nürnberg und wird besonders in der Gegend rund um Baiersdorf angebaut. Hier gibt es sogar ein Meerrettich Museum.

Zubereitung

Das Wasser wird mit dem Essig zum kochen gebracht und die in Ringe geschnittene Zwiebel wird dazu gegeben und weich gekocht.

Nun werden Wein, Gewürze und die kleine geschnittenen Rüben und Sellerie dazu gegeben. Alles 20 Minuten köcheln lassen.

Den Topf von der Herdplatte nehmen und die Bratwürste bei geschlossenem Deckel etwa 10 bis 15 Minuten ziehen lassen.

Die sauren Zipfel werden im Sud mit dunklem Brot serviert.

Zutaten

32 Nürnberger Bratwürste
1 1/2 l Wasser
1/2 l Essig
4 Zwiebeln
3/8 l Frankenwein
4 Gewürznelken
2 Lorbeerblätter
20 g Pfefferkörner
20 g Wacholderbeeren
20 g Senfkörner
Salz
1 Prise Zucker
3 gelbe Rüben
1 kleine Sellerieknolle